Tag der Energie 2015
                

3. Tag der Energie am 11. und 12. Juli 2015 – Rückblick  Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Techologie

Am vergangenen Wochenende fand der 3. bayernweite Tag der Energie der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau statt. Zu besichtigen gab es große und kleine Lösungen für Energieeinsparung und Energieeffizienz bei insgesamt 21 verschiedenen Projekten. Ob eine Wasserkraftschnecke, ein Klärwerk, Plusenergiehäuser, Hotels etc. – für Jeden war etwas geboten.

Auftaktveranstaltung am 10. Juli 2015 in Nürnberg

Tag der EnergieDen Anfang machte der Auftakt am 10. Juli 2015 im Klärwerk I in Nürnberg. Hier konnten die rund 50 Gäste bereits vorab exklusiv einen Blick hinter die Kulissen der Kläranlage Nürnberg werfen.

Bei verschiedenen Rundgängen erfuhren die Teilnehmer mehr über die unterschiedlichen Maßnahmen, um die Kläranlage zunehmend energieautark zu machen. So standen beispielsweise die Besichtigung der Photovoltaikanlagen und der Blockheizkraftwerke auf dem Programm. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Verlosungsaktion bei einer kleinen Stärkung.

Dr. Peter Pluschke (m.), Umweltreferent der Stadt Nürnberg, begrüßte die Teilnehmer und informierte über das Energiekonzept der Stadt Nürnberg. Tag der Energie

Ministerialdirigent Rudolf Escheu (l.), Abteilungsleiter Erneuerbare Energien, Energieeffizienz beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, überbrachte die herzlichen Grüße von Staatsministerin Ilse Aigner, der Schirmherrin des Tags der Energie.

Anschließend stellte Dr.-Ing. Heinrich Schroeter (r.), Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, das Konzept hinter dem Tag der Energie vor. Einzigartig am Tag der Energie sei, dass die Ingenieure als Macher der Energiewende das Wissen aus erster Hand vermitteln:

Tag der Energie„Die Experten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau stehen den Besuchern am Tag der Energie Rede und Antwort. Denn die Energiewende wird nur gelingen, wenn Bürger und Fachleute Hand in Hand arbeiten, um das gemeinsame Ziel zu erreichen“ , so Schroeter.  „Ob Einfamilienhaus oder Hotel, ob Wasserkraftanlage oder Windstützpunkt – alle Veranstaltungen und Besichtigungen am Tag der Energie sind kostenfrei und bewusst thematisch breit gefächert. So ist für jeden etwas dabei und die Besucher können sich ein konkretes Bild machen, wie die Energiewende funktioniert und welche Gestaltungsmöglichkeiten es für sie persönlich gibt“, brachte der Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau die Idee hinter dem Tag der Energie auf den Punkt.

TAg der EnergieBevor sich die Gäste dann selbst einen Eindruck vom Klärwerk machen konnten, führte Burkard Hagspiel, technischer Werkleiter der Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg, noch kurz in die Maßnahmen ein.

Dann war es soweit und die Gäste konnten bei den Rundgängen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Klärwerks werfen. Abgerundet wurde die Auftaktveranstaltung durch eine Verlosungsaktion, bevor man den Abend dann bei einem Imbiss und interessanten Gesprächen ausklingen ließ.

Bildergalerie von der Auftaktveranstaltung am 10. Juli in Nürnberg

 Tag der Energie Tag der Energie Tag der Energie
 Tag der Energie Tag der Energie Tag der Energie
 Tag der Energie Tag der Energie Tag der Energie
 Tag der Energie Tag der Energie TAg der Energie
 TAg der Energie Tag der Energie Tag der Energie

Hintergrund

Broschüre Tag der EnergieBroschüre

Bestellung
Download (PDF)

Mit dem Tag der Energie lädt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau Bürgerinnen und Bürger ein, herausragende Projekte zu Energieeffizienz und Energieeinsparung in ganz Bayern zu besichtigen.

Die Energiewende wird vor Ort gemacht - das war auch für 2015 wieder das Motto, unter dem am 11. und 12. Juli 2015 zum dritten Mal der Tag der Energie stattffand. Die Bürgerinnen und Bürger konnten bei Besichtigungen und Vorträgen die Umsetzung verschiedener Energieprojekte hautnah erleben - selbstverständlich kostenfrei. 

21 Veranstaltungen in ganz Bayern

An diesem Wochenende haben wir ganz unterschiedliche, große und kleine Projekte vorgestellt. Ob zu Gebäudeenergieeffizienz, Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft oder Kälte- und Wärmegewinnung - man konnte vielfältige Lösungen und Möglichkeiten zur Energieeinsparung entdecken - bayernweit!




Hier geht es zu den Veranstaltungen:

Freitag, 10. Juli 2015, 17:30 Uhr  -  Auftaktveranstaltung - Klärwerk Nürnberg

Auftaktveranstaltung Klärwerk Nürnberg

Auf dem Programm der Auftaktveranstaltung zum bayernweiten Tag der Energie stand neben verschiedenen Rundgängen mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen der Kläranlage Nürngerg auch eine Verlosungsaktion. Anschließend gab es eine kleine Stärkung bei einem Imbiss.

Die Veranstaltung wurde durch Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Staatssekretär Franz Josef Pschierer, sowie den Umweltreferenten der Stadt Nürnberg, Dr. Peter Pluschke eröffnet. 

Weitere Informationen



Samstag, 11. Juli 2015Sonntag, 12. Juli 2015
Ob Solar- oder Geothermie, Photovoltaik, Passiv- oder Plusenergiehaus, energetische Sanierung oder energieeffizienter Neubau - bei den Besichtigungen war für jeden etwas dabei.
Veranstaltungen am 11.07.2015
Am Sonntag konnte man sehen, wie die Energiewende mit Energieeffizienzhäusern, energetischen Sanierungen, Fernwärme, Photovoltaik, Biogas oder Geothermie umgesetzt wird.
Veranstaltungen am 12.07.2015


Bayernweiter Tag der Energie - Übersichtskarte


Tag der Energie 2015



Tag der Energie - Projekte einreichen

Information und Kontakt


Kathrin PolzinKathrin Polzin
Referentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 089 419434-21
E-Mail: k.polzin@bayika.de
 

Veronika EhamVeronika Eham
Assistentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089 419434-28
E-Mail: v.eham@bayika.de


Impressionen - Tag der Energie 2014

Tag der Energie 2014



Impressionen - Tag der Energie 2014

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern